Praktikum auf Augenhöhe 5 Monate bei Weissman

Mein erster Tag als frischgebackener Weissman-Praktikant: Anstelle von Compliance E-Learnings, erste Projektbesprechung in Puncto Umfeldanalyse für einen Global Player im Hopfenhandel mit Moritz Weissman und einem weiteren Kollegen. Anstelle einer abzuarbeitenden Onboarding-Liste, erste praktische Aufgaben in Eigenverantwortung. Anstelle von Anspannung und befremdlichem Gefühl, die richtige Dosis Lockerheit, als wäre man schon lange dabei. Ich habe mich ab der ersten Stunde als fester und geschätzter Teil des Teams gefühlt.

Mit dem persönlichen Willkommensgeschenk im Gepäck ging es nach einem vielseitigen Tag voller zu verarbeitender Eindrücke nach Hause – mit dem Gefühl, die richtige Entscheidung für die kommenden fünf Monate getroffen zu haben.

Ein Kollege hat es einmal so zusammengefasst: „Du suchst hier nach dem Haken, den es ja bekanntlich überall geben muss, findest ihn aber nicht.“ Sowohl das Team – immer auf Augenhöhe – als auch der Vibe bieten viel Raum, Mitunternehmer zu sein, Dinge selbst in die Hand zu nehmen und zu optimieren. Die Projektarbeit ist durch die gleichzeitige Verantwortung für mehrere Kunden und verschiedenste Themen herausfordernd und benötigt eine hohe mentale Flexibilität. Dafür wird man mit einer Menge fachlicher und persönlicher Learnings in kürzester Zeit belohnt.

Daraus hat sich für mich recht schnell ergeben, dass ich noch länger ein Weissman bleiben möchte und mein Praktikum gegen eine Festanstellung als Berater eintausche. Ich bin Feuer und Flamme für die nächsten Projekte und hoffe bald auch mit DIR bei Weissman Großes auf die Beine zu stellen.