Studien & Whitepaper Studien und Whitepaper zum Download

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen ausgewählte Studien und Whitepaper unserer Experten zum kostenlosen Download zur Verfügung. Wir bitten Sie lediglich um die einmalige Angabe Ihres Namens, Ihres Unternehmens und Ihrer E-Mail-Adresse.

Unsichtbar, unterschätzt & unbezahlt Qualitative Studie „Der Einfluss passiver Ehepartner in Familienunternehmen“

Sie sind ständig dabei und doch oft unsichtbar, sie engagieren sich für das Familienunternehmen und werden dafür oft nicht bezahlt, sie sind am Unternehmen nicht beteiligt und haften häufig doch persönlich – kurzum sie sind „mittendrin“ statt „nur dabei“. Die Rede ist von angeheirateten, nicht operativ tätigen Familienmitgliedern. Dieser Personenkreis leistet oft einen enormen Beitrag für Unternehmen, Unternehmer/innen und Familie. Es ist jedoch nur wenig über ihn bekannt, oft erscheint auch der Zugang zu dieser Gruppe verschlossen. Die qualitative Studie beleuchtet die Frage, ob und wie angeheiratete Familienmitglieder Unternehmen und Unternehmer beeinflussen und falls ja, welche Motivatoren und Gründe ausschlaggebend für ihr Verhalten sind. Die Autoren wollten herausfinden, welche Hebel und Ansatzpunkte Familienunternehmern und Beratern offenstehen, um das volle Potential dieser Gruppe zum Vorteil von Unternehmen, Unternehmer und Familie zu nutzen.

Download Studie

Peter Renner: Organisationsentwicklung unter steigender Komplexität Standpunkt

Geschäftsmodelle werden immer komplexer, sodass traditionelle Organisationsmodelle aufgrund der auf Wachstum und Profit getrimmten Managementansätze zunehmend zu Unzufriedenheit führen. Peter Renner stellt in seinem „Point of View“ die Chancen und Herausforderungen beim Übergang zur Selbstorganisation, Leitsätze zur Entwicklung eines selbstorganisierten Unternehmens sowie die Dimensionen der Selbstführung dar.

Download Point of View

Prof. Dr. Arnold Weissman: Time for Change - Organisation 4.0 Standpunkt

Durch die Digitalisierung werden nicht nur Industrie, Handel und ganze Branchen neu erfunden, sondern auch die Art und Weise wie wir arbeiten verändert sich. Sie bietet uns die Möglichkeit zu arbeiten, wann wir wollen, wo wir wollen und mit wem wir wollen. Arnold Weissman stellt in seinem „Point of View“ die Treiber dieser Entwicklung und neue Formen der agilen Zusammenarbeit vor.

Download Point of View

Maximilian Beisl: Agile Produktentwicklung in B2B-Märkten Standpunkt

Ein verändertes Kundenverhalten, der technologische Wandel und Digitalisierung, steigende Innovationsdynamik sowie hoher Wettbewerb erfordern auch in der B2B-Produktentwicklung ein Umdenken. Maximilian Beisl zeigt in seinem „Point of View“ auf, wie es Familienunternehmen gelingt, auch bei komplexen Produktanforderungen den Wechsel vom klassischen Wasserfallmodell zu einer agilen Produktentwicklung zu vollziehen.

Download Point of View

Patrick Meyer: Erfolgreiche Strategieumsetzung mit OKRs Standpunkt

Sobald die strategischen Ziele Ihres Unternehmens festgeschrieben sind, stehen Sie vor der zentralen Herausforderung, diese in das operative Tagesgeschäft und die Organisation zu übersetzen, denn tatsächlich scheitern zwei Drittel aller Unternehmen an der Strategieumsetzung. Wie die Arbeit mit Objectives und Key Results (OKRs) einfach und transparent die Brücke zwischen Zielen und der konkreten operativen Umsetzung schlägt und wie die Methodik in vier Phasen eingeführt kann, stellt Patrick Meyer dar.

*Mit herzlichem Dank an Perdoo (www.perdoo.com) für die Bereitstellung von wertvollen Inhalten für diesen Standpunkt

Download Point of View

Agile Champions: Wie agil müssen Familienunternehmen morgen sein? Ergebnisse der Studie

Um in der immer volatileren Welt mit individueller werdenden Kundenanforderungen und neuen Wettbewerbern bestehen zu können, flexibel zu agieren und wendig zu bleiben, benötigen Unternehmen einen hohen Grad an Agilität. Weissman & Cie. hat von Juni bis August 2018 mit 154 Familienunternehmen im deutschsprachigen Raum eine Studie zum Thema der Agilität durchgeführt. An dieser Top-Entscheider-Studie nahmen zu 84% Gesellschafter und/oder Geschäftsführer teil.

Download Studie

Peter Renner: Mittelstand trifft Künstliche Intelligenz Standpunkt

Künstliche Intelligenz ist ohne Zweifel eine der bedeutendsten Technologien der Gegenwart und wird 2019 weiter an Fahrt gewinnen. Im Alltag hat KI längst Einzug gehalten, v.a. mit Sprachassistenten und Smart Home-Systemen. Peter Renner zeigt in seinem Point of View auf, in welchen Unternehmensbereichen KI Anwendung findet und wie sie in vier Schritten eingeführt werden kann.

Download Point of View

Philipp Kuhlmann: Mittelstand goes digital! Standpunkt

Mittelstand goes digital! – was bedeutet die digitale Strategie eigentlich für den deutschen Mittelstand und wie können sich Familienunternehmen dieser Herausforderung annähern? Philipp Kuhlmann beschreibt grafisch, prägnant und einfach in seinem „Standpunkt“ („Point-of-View“) Treiber, Herausforderungen, Ziele und Lösungsansätze zur Erarbeitung einer nachhaltigen digitalen Strategie.

Download Point of View

Prof. Dr. Arnold Weissman: Digitaler Wandel in Familienunternehmen - Neue Geschäftsmodelle (Whitepaper)

Der digitale Wandel beschreibt den fundamentalen Wandel von Unternehmen hin zu einer vollständig vernetzten, digitalen Organisation. Unternehmen können nicht von heute auf morgen den Sprung zum digitalen Unternehmen schaffen, denn die digitale Transformation ist in erster Linie kein Technologie-, sondern ein Veränderungsprozess. Wie soll Ihr Geschäftsmodell in drei, fünf oder zehn Jahren aussehen?

Download Whitepaper

Julian van der Linden: Wie glückt eine Betriebsübergabe bzw. -übernahme? Kurzübersicht

Die Unternehmensübergabe erfolgreich zu gestalten wird zu einer zentralen Herausforderung für den Mittelstand. Welche rechtlichen, finanziellen, steuerlichen und persönlichen Aspekte gilt es zu beachten? Julian van der Linden zeigt in seiner Kurzübersicht für Inhaber und potentielle Nachfolger Sofortmaßnahmen zur privaten und geschäftlichen Vorsorge auf und gibt einen Einblick in gängige Formen der Übergabe.

Download Kurzübersicht

Die DNA erfolgreicher Familienunternehmen Ergebnisse einer qualitativen Studie

Familienunternehmen haben seit jeher und besonders in der heutigen Zeit eine Schlüsselfunktion. Sie erwirtschaften in Europa knapp die Hälfte des Bruttoinlandsproduktes und sind Arbeitgeber für fünfzig Prozent aller ArbeitnehmerInnen. In Österreich, Deutschland, der Schweiz und Italien ist dieser Anteil noch höher. Vom Erfolg der Familienunternehmen hängt also nicht nur unsere gesamte Wirtschaftsleistung ab, sie bestimmen auch viele andere Faktoren, die in unserer Gesellschaft Bedeutung haben.

Download Studie