16.11.2018 | Autor: Dr. Alexander Koch | Lesedauer: 4 Minuten

Mit agiler Organisationsentwicklung gegen die Verschwendung von Erfolgspotentialen

16.11.2018 | Autor: Dr. Alexander Koch
Lesedauer: 4 Minuten

Es sagt sich so leicht: Die Organisationsform muss zur Strategie passen: „Structure follows Strategy“. Richtig ist das im Kern, aber in Zeiten sich immer schneller verändernder Rahmenbedingungen sehr anspruchsvoll. Wie sollen die gewohnten stabilen Organisationsformen vieler Familienunternehmen den neuen Anforderungen gerecht werden?

Den ganzen Beitrag lesen
13.08.2018 | Autor: Patrick Meyer | Lesedauer: 4 Minuten

Denken Sie neu! Warum klassische Zielvereinbarungen in modernen Familienunternehmen an Wirkung verlieren

13.08.2018 | Autor: Patrick Meyer
Lesedauer: 4 Minuten

Seit jeher setzen Organisationen Methoden ein, um die Tätigkeiten ihrer Einheiten und Mitarbeiter an festgelegten Zielen auszurichten. Der wohl bekannteste Ansatz ist „Management by Objectives“ (MbO) oder zu Deutsch das „Führen durch Ziele oder Zielvereinbarungen“. Hierbei werden zwischen Führungskraft und Mitarbeiter Ziele für einen Zeitraum von meist einem Jahr vereinbart. Die Zielerreichung wird an Hand der Resultate zum Jahresende gemessen, bewertet und im besten Falle belohnt. Durch dieses Vorgehen soll sichergestellt werden, dass alle Mitarbeiter im Sinne der übergreifenden Unternehmensstrategie handeln. Doch entfaltet dieses Vorgehen in einem zunehmend unbeständigen Geschäftsumfeld und einer modernen Arbeitswelt noch die gewollte Wirkung? Immer mehr Unternehmen kehren der klassischen Zielvereinbarung den Rücken zu und adaptieren stattdessen alternative Konzepte wie OKRs (Objectives and Key Results). Was steckt hinter diesem Ansatz, wie unterscheidet er sich von traditionellen Herangehensweisen und wo liegen Vorteile für moderne Familienunternehmen?

Den ganzen Beitrag lesen
16.05.2018 | Autor: Stefan Gutsch | Lesedauer: 3 Minuten

Agilität – mehr als reines Methoden-Know-how

16.05.2018 | Autor: Stefan Gutsch
Lesedauer: 3 Minuten

Ein Unternehmen, das agile Methoden wie Design Thinking oder Scrum einsetzt ist noch lange keine agile Organisation. Statt des reinen Anwendens von Prozessen oder Methoden ist ein umfassenderes Verständnis von Agilität erforderlich. Wichtig ist: wer sein Familienunternehmen in Richtung Agilität steuert muss erst verstehen, was seine Märkte und Kunden wirklich von ihm fordern. Danach erst verändern Sie Organisation, Führung und Prozesse im Unternehmen – in ganz unterschiedlicher Intensität.

Den ganzen Beitrag lesen
15.05.2018 | Autor: Patrick Meyer | Lesedauer: 4 Minuten

Mehr Agilität und Selbstorganisation in der Strategieumsetzung

Wie agile Ansätze dazu beitragen können, dass Sie keine „Strategie für die Schublade“ entwickeln

15.05.2018 | Autor: Patrick Meyer
Lesedauer: 4 Minuten

Agilität, Scrum und Co. gehören heute sicherlich zu den am meisten beanspruchten Schlagworten in Managementkreisen. Die Begriffe tauchen in der „Buzzword-Bingo“-Liste sehr regelmäßig ganz oben auf. Die Überbeanspruchung der Begriffe wirkt ohne konkreten Praxisbezug häufig sehr hypothetisch und damit ermüdend auf viele von uns. Die zu Grunde liegenden Prinzipien sind für Unternehmen dennoch so relevant wie eh und je und können den Umsetzungserfolg positiv beeinflussen.

Den ganzen Beitrag lesen
27.03.2018 | Autor: Stefan Gutsch | Lesedauer: 3 Minuten

Agilität braucht Menschen mit charmanter Beharrlichkeit

Start-up-Mentalität in Israel

27.03.2018 | Autor: Stefan Gutsch
Lesedauer: 3 Minuten

Warum hat ein Land mit nur 7 Mio. Einwohnern und ohne natürliche Ressourcen mehr Unternehmensgründungen als Japan, Indien, Korea und Großbritannien? Am Beispiel Israel können wir viel darüber lernen, wie gelebte Agilität einen Nährboden für Wohlstand und Innovation bietet.

Den ganzen Beitrag lesen