Performance-Hebel für die Zukunftssicherung Effizienz & Effektivität in der Post-Corona-Zeit

Nach der akuten Krise der Corona-Pandemie sehen sich viele Branchen und Unternehmen in einer ausgebremsten Boom-Situation: deutlich gestiegene Nachfrage, beste Stimmung an den Märkten, aber fehlende Rohstoffe und Zulieferprodukte verhindern ebenso den Boom wie der wiedererstarkte Fachkräftemangel. Mittelstand und Familienunternehmen sollten jetzt an die mittelfristige Performance-Sicherung denken.

Je mehr sich der Nebel der akuten Krise lichtet, desto deutlicher lässt sich aber vor allem erkennen, dass sich die Rahmenbedingungen für Unternehmen nachhaltig verändert haben. Die Zeiten mehr oder weniger gleichförmigen Marktwachstums bzw. langsamer Bewegungen nach oben oder unten sind zumindest in Europa wohl vorbei. Unsicherheiten auf den Weltmärkten und in den Lieferketten, verbunden mit extremen Preissprüngen und Lieferengpässen, geben einen Vorgeschmack auf die nächsten Jahre. Auch wenn die Stimmung in der Wirtschaft aktuell auf höchstem Niveau zu sein scheint, so mehren sich doch die Zeichen, dass Mangel an Zulieferprodukten und Fachkräften sowie dauerhaft veränderte Preisgefüge und eine dauerhaft hohe Volatilität an den Märkten die Euphorie schon bald einbremsen werden. Die Situation ist verrückt: vor wenigen Monaten ging es um Liquiditätssicherung, jetzt können plötzlich viele Unternehmen die hohe Nachfrage nicht mehr bedienen. In einigen Branchen, wie beispielsweise der Bauzulieferbranche, müssen mittlerweile Produktionsmengen zugeteilt werden – von Vertrieb kann da nicht mehr die Rede sein. Es zeigt sich, dass die Dynamik in vielen Bereichen massiv angestiegen ist, d.h. sowohl Chancen wie Krisen treten immer häufiger und immer unvorhergesehener auf.

Es werden also stabile (krisensichere), reaktionsschnelle (agile) und entschlossene Unternehmen zu den Gewinnern von morgen zählen. Im täglichen Dschungel des operativen Managements ist daher die mittelfristige Sicherung der Unternehmens-Performance entscheidend.

Mit welchen Performance-Hebeln dies erreicht werden kann und warum es wichtig ist, ein klares Optimierungsprogramm aufzusetzen, erfahren Sie in folgender, laufend aktualisierter Artikelreihe.

Möglicherweise kommt es bei Ihnen gerade in verschiedenen Bereichen Ihres Unternehmens durch die Corona-Pandemie zu Turbulenzen. Handeln Sie jetzt entschlossen, denn das Ausmaß der Krise ist derzeit noch nicht abzusehen. Wenn Sie sich radikal auf die Krise und ihre Auswirkungen einstellen, sind Sie besser für die Zeit danach gerüstet. Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir den notwendigen Handlungsspielraum.

Jetzt geht es um Ihre „Gegenwartsfähigkeit“, ohne dabei die „Zukunftsfähigkeit“ aus dem Auge zu verlieren. Denn in jeder Krise stecken häufig große Chancen für die Zukunft.

Wir haben Ihnen einen Überblick über die dringendsten Sofort-Maßnahmen erstellt. Diese Übersicht aktualisieren wir laufend mit neuen Erkenntnissen von uns und unseren Kunden, um Ihnen auch in dieser Zeit zur Seite zu stehen. Wir unterstützen Sie mit dem für Ihr Unternehmen passenden Format und begleiten Sie pragmatisch, aber konsequent durch und nach der Krise!

Welche Chancen bietet die Krise konkret? Wo gibt es Ansatzpunkte, mit denen Unternehmen in der Automobilindustrie – aber nicht nur diese – echte Wirkung erzielen? In Kooperation mit Genius, Blogomotive und dem Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung geben wir im aktuellen Whitepaper zur Post-Corona-Zeit Impulse, mit denen Sie wieder spürbar vorwärts kommen:

  • Die global vernetzte Ökonomie, die nur auf ökonomische Effizienz schaut, hat keine Spielräume mehr!
  • Wir müssen die Gegenwartsfähigkeit sichern ohne die Zukunftsfähigkeit aus den Augen zu verlieren!
  • Chancen für das Marketing in Post-Corona-Zeiten durch die agile und digitale Transformation
  • Führung durch die Krise oder Führungskrise? Die richtige Haltung in der Führung macht den Unterschied.

Melden Sie sich gerne, wenn Sie hierzu Rückfragen oder weiteren Input brauchen, um schnell auf die Situation zu reagieren. Gerne teilen wir auch unsere bisherigen Erfahrungen mit Ihnen, wie andere Unternehmer mit dem Thema umgehen.