25.06.2019 | Autor: Maximilian Beisl | Lesedauer: 3 Minuten

Ready to OKR

Welche acht Anforderungen Sie für eine erfolgreiche Einführung von OKRs beachten sollten

25.06.2019 | Autor: Maximilian Beisl
Lesedauer: 3 Minuten

„Vision without execution is hallucination“ (Thomas Edison)
Eine Vision, die wir von der Zukunft haben, ist nichts Geringeres als eine Halluzination, wenn auf sie keine Taten folgen. Um diese Vision jedoch greifbar zu machen, ist die Konkretisierung in Form einer Strategie sowie deren anschließende Umsetzung unerlässlich. Objectives and Key Results (OKRs) ist eine einfache und dennoch effiziente Methode, um die langfristig angelegten Ziele eines Unternehmens sowohl zeitlich als auch inhaltlich herunterzubrechen und für jeden Mitarbeitenden zugänglich zu machen. Um erfolgreich mit OKRs arbeiten zu können ist es notwendig, dass Sie sorgfältig prüfen, ob die Methode zu Ihrem Unternehmen passt und die Organisation für eine erfolgreiche Einführung gut gerüstet ist. Nur dann können OKRs Ihnen bei der Realisierung Ihrer Vision und Strategie wirklichen Nutzen stiften.

Den ganzen Beitrag lesen
14.03.2019 | Autor: Patrick Meyer | Lesedauer: 3 Minuten

Wie kommt morgen Neues in die Welt?

Die Zukunft der Projektarbeit!

14.03.2019 | Autor: Patrick Meyer
Lesedauer: 3 Minuten

Per Definition ist ein Projekt ein Vorhaben, das im Wesentlichen durch die Einmaligkeit der Bedingungen in ihrer Gesamtheit gekennzeichnet ist. Es geht im Kern also darum etwas zu machen, das so noch nicht gemacht wurde und so aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht noch einmal gemacht wird. Anders formuliert sind Projekte dazu da, etwas Neues und Einzigartiges in die Welt zu bringen. Doch über die Jahre ist die Projektmanagement-Disziplin in vielen Unternehmen und über alle Organisationsebenen hinweg zu einer vermeintlichen Allzweckwaffe verkommen. Viel zu oft hören wir den Satz: „Wir sollten hierzu mal ein Projekt aufsetzen!“. Es werden immer mehr und immer größere Projekte gestartet. Und doch sind die Fakten ernüchternd: knapp zwei Drittel aller Projekte scheitern oder bleiben weit hinter den gesetzten Erwartungen zurück – Tendenz steigend. Wieso also bleibt das Projektmanagement heute unter seinen Möglichkeiten? Und was können wir tun, damit Projekte auch in Zukunft weiter Wirkung entfalten und Spaß machen? Projektlotse und Autor Olaf Hinz sprach im Interview mit Patrick Meyer über die Zukunft guter Projektarbeit in zunehmend stürmischen Zeiten.

Den ganzen Beitrag lesen
19.11.2018 | Autor: Peter Renner | Lesedauer: 3 Minuten

Digitalisierung in der Unternehmenssteuerung

Die neue Rolle des Controllings

19.11.2018 | Autor: Peter Renner
Lesedauer: 3 Minuten

Die Digitalisierung bietet in allen Bereichen eines Unternehmens erhebliche Potentiale. Letztendlich wird sich durch sie auch die Unternehmenssteuerung und somit das Rollenbild des typischen Controllings wandeln. Insbesondere neue Möglichkeiten zur Erhebung, Auswertung und Aufbereitung enormer Datenmengen sind die Treiber der Veränderung.

Den ganzen Beitrag lesen
16.11.2018 | Autor: Dr. Alexander Koch | Lesedauer: 4 Minuten

Mit agiler Organisationsentwicklung gegen die Verschwendung von Erfolgspotentialen

16.11.2018 | Autor: Dr. Alexander Koch
Lesedauer: 4 Minuten

Es sagt sich so leicht: Die Organisationsform muss zur Strategie passen: „Structure follows Strategy“. Richtig ist das im Kern, aber in Zeiten sich immer schneller verändernder Rahmenbedingungen sehr anspruchsvoll. Wie sollen die gewohnten stabilen Organisationsformen vieler Familienunternehmen den neuen Anforderungen gerecht werden?

Den ganzen Beitrag lesen
16.05.2018 | Autor: Stefan Gutsch | Lesedauer: 3 Minuten

Agilität – mehr als reines Methoden-Know-how

16.05.2018 | Autor: Stefan Gutsch
Lesedauer: 3 Minuten

Ein Unternehmen, das agile Methoden wie Design Thinking oder Scrum einsetzt ist noch lange keine agile Organisation. Statt des reinen Anwendens von Prozessen oder Methoden ist ein umfassenderes Verständnis von Agilität erforderlich. Wichtig ist: wer sein Familienunternehmen in Richtung Agilität steuert muss erst verstehen, was seine Märkte und Kunden wirklich von ihm fordern. Danach erst verändern Sie Organisation, Führung und Prozesse im Unternehmen – in ganz unterschiedlicher Intensität.

Den ganzen Beitrag lesen