21.01.2020 | Autor: Peter Renner | Lesedauer: 3 Minuten

„War for (digital) Talents“

Der Fachkräftemangel im deutschen Mittelstand

21.01.2020 | Autor: Peter Renner
Lesedauer: 3 Minuten

Aus Sicht der Bewerber/-innen hat der Fachkräftemangel etwas Gutes: Im „War for Talents“ haben sie zumeist die Verhandlungsmacht. Unternehmen sind gezwungen auf ihre Wünsche und Bedürfnisse einzugehen. Insbesondere mittelständische Unternehmen in Deutschland müssen sich darauf einstellen. Die größte Herausforderung dabei: Sie konkurrieren nicht nur mit ihresgleichen, sondern treten auf dem Arbeitsmarkt auch gegen international bekannte Konzerne sowie junge, agile Start-ups an.

Den ganzen Beitrag lesen
17.01.2020 | Autor: Maximilian Schalk | Lesedauer: 3 Minuten

Warum eigentlich … müssen wir unsere Meeting-Kultur verändern?

Radikale Wege zu effektiveren Meetings

17.01.2020 | Autor: Maximilian Schalk
Lesedauer: 3 Minuten

In der Reihe „Warum eigentlich …?“ werden regelmäßig heiß diskutierte Themen der Unternehmensführung aufgegriffen und die Gründe für deren Umsetzung diskutiert. Zu oft werden Trends und/oder „Best Practices“, welche bei Vorreiter-Unternehmen zu großem Erfolg führen, von anderen Unternehmen halbherzig kopiert und bleiben erfolglos. Der Grund für dieses Scheitern ist meist das vernachlässigte Verständnis für die Hintergründe der Maßnahmen. Das wollen wir ändern und stellen uns also die Frage, egal ob agile Arbeitsweisen, Kicker im Büro oder Start-up-Kooperationen: warum eigentlich?

Den ganzen Beitrag lesen
02.12.2019 | Autor: Maximilian Schalk | Lesedauer: 3 Minuten

Warum eigentlich … wird Prozess- zu Ergebnisorientierung?

Warum Stellen zu Rollen und Prozesse zu Ergebnissen werden

02.12.2019 | Autor: Maximilian Schalk
Lesedauer: 3 Minuten

In der Reihe „Warum eigentlich …?“ werden regelmäßig heiß diskutierte Themen der Unternehmensführung aufgegriffen und die Gründe für deren Umsetzung diskutiert. Zu oft werden Trends und/oder „Best Practices“, welche bei Vorreiter-Unternehmen zu großem Erfolg führen, von anderen Unternehmen halbherzig kopiert und bleiben erfolglos. Der Grund für dieses Scheitern ist meist das vernachlässigte Verständnis für die Hintergründe der Maßnahmen. Das wollen wir ändern und stellen uns also die Frage, egal ob agile Arbeitsweisen, Kicker im Büro oder Start-up-Kooperationen: warum eigentlich?

Den ganzen Beitrag lesen
19.08.2019 | Autor: Dr. Moritz Fehrer | Lesedauer: 2 Minuten

Unfähige Nachfolger?

Große Erwartungen und große Verantwortung

19.08.2019 | Autor: Dr. Moritz Fehrer
Lesedauer: 2 Minuten

„Da ist er wieder, dieser junge Kerl im Porsche, mit dicker Uhr und seit kurzem auch noch Geschäftsführer. Wenn seinem Papa die Firma nicht gehören würde, dann wäre er nichts. Was hat er denn schon selbst geleistet, außer diesem Studium am Bodensee oder an dieser anderen Uni in den Weinbergen?“ – Kennen Sie solche Sätze oder Gedanken? Kein Wunder, sind es doch die häufigsten Vorurteile, mit denen sich junge Nachfolger aus Familienunternehmen auseinandersetzen müssen. Vorurteile? Ja, denn auch wenn es Ausnahmen geben mag, die meisten jungen Unternehmensnachfolger kommen ihrer familiären, wirtschaftlichen und sozialen Verantwortung sehr wohl nach.

Den ganzen Beitrag lesen
18.01.2018 | Autor: Moritz Weissman | Lesedauer: 3 Minuten

Risikofreudig und radikal: Agile Start-ups der Next Gen

Konkurrent oder Kooperationspartner von Familienunternehmen?

18.01.2018 | Autor: Moritz Weissman
Lesedauer: 3 Minuten

Agile Unternehmen sind wirtschaftlich erfolgreicher: sie erzielen bis zu fünfmal häufiger über-durchschnittliche Margen und wachsen stärker als der Durchschnitt – dies belegt die Studie „Die Zukunft der Organisation“ der Kollegen von BCG.

Agile Arbeitsweisen gewinnen stark an Bedeutung. Die Leitmedien berichten in letzter Zeit immer öfter von Beispielen aus der Wirtschaft, die nach Start-up-Methoden arbeiten, um auch in der Zukunft erfolgreich zu bleiben (z.B. Daimler, Deutsche Bahn, Hilti), und auch wissenschaftliche Publikationen widmen sich stärker den „Führungsinstrumenten aus dem Silicon Valley“. Die Veränderung der Arbeitsorganisation und der gesamten Unternehmenskultur ist insbesondere im Einfluss der nächsten Generation begründet, die zunehmend Managementposten besetzt oder gleich selbst gründet.

Den ganzen Beitrag lesen