10.09.2019 | Autor: Lisa Ahrweiler-Weissman | Lesedauer: 4 Minuten

Arbeiten auf Augenhöhe?

Skizzen einer Zusammenarbeit mit narzisstischen Vorgesetzten

10.09.2019 | Autor: Lisa Ahrweiler-Weissman
Lesedauer: 4 Minuten

Immer wieder und zunehmend häufiger begleite ich Menschen, die mit einem Menschen mit narzisstischen Zügen zusammenarbeiten. Diese Zusammenarbeit kann durchaus gut funktionieren, oft entwickelt sie sich jedoch unschön. Dieser praxisbasierte Artikel will über Interviews skizzieren, was einen Narzissten im beruflichen Kontext ausmacht, wodurch die Zusammenarbeit gekennzeichnet ist sowie wer die Zusammenarbeit leisten kann und wer nicht.

Den ganzen Beitrag lesen
13.05.2019 | Autor: Lisa Ahrweiler-Weissman | Lesedauer: 3 Minuten

Überforderung durch Komplexität?

Aufgaben-Strukturierung über Rollen

13.05.2019 | Autor: Lisa Ahrweiler-Weissman
Lesedauer: 3 Minuten

Die Vielfalt der täglichen operativen Aufgaben nimmt einem fast den Atem. Dazu kommt der Druck, zeitlich alles fertig zu bekommen. Will man auch noch mit höherem Anspruch das eine oder das andere erledigen, steigt der Druck. Ein hilfreicher Ansatz ist es, Aufgaben über Rollen zu strukturieren und zu bearbeiten.

Den ganzen Beitrag lesen
11.12.2018 | Autor: Lisa Ahrweiler-Weissman | Lesedauer: 3 Minuten

„Ich wollte immer der beste Chef sein“

11.12.2018 | Autor: Lisa Ahrweiler-Weissman
Lesedauer: 3 Minuten

Ein Geschäftsführer kam zu mir. Ich kannte ihn als „gestandene“ Persönlichkeit: Macher, Meinungsbildner, ein echter Sympath. Er verstand die Welt nicht mehr, seine Unternehmenswelt. Seine Ziele waren es immer selbstständig zu sein und ein florierendes Unternehmen aufzubauen. Das hatte er auch geschafft, allerdings schaffte er es nicht, ein besonderes Ziel zu erreichen: Er wollte immer der beste Chef sein. Seine Mitarbeiter sollten das Gefühl bekommen, dass er alles, was möglich ist, für sie tut. Seine Überzeugung war, dann sei jeder zufrieden und wirklich motiviert. Jeder achtet auf den anderen und es macht Spaß im Team zusammenzuarbeiten. Alles geht leichter von der Hand. Man kommt einfach gerne zur Arbeit, fühlt sich an seinem Arbeitsplatz wohl.

Den ganzen Beitrag lesen
07.06.2018 | Autor: Susan Faatz | Lesedauer: 4 Minuten

Menschen (Manager) als Hochleistungsmaschinen

– Warum das eigene Auto nicht mehr als der eigene Körper gepflegt werden sollte

07.06.2018 | Autor: Susan Faatz
Lesedauer: 4 Minuten

Neue Märkte, volatile Welt, Disruption … die mentalen, aber auch körperlichen Anforderungen an Unternehmer und ihre Mitarbeiter steigen im Geschäftsalltag stetig an. Seit 2012 ist die Zahl stressbedingter Fehltage in deutschen Unternehmen von 20 auf 30 Mio. angestiegen. Eine beunruhigende Entwicklung.

Regelmäßig untersucht das Bundesministerium für Gesundheit in aktuellen Erhebungen nicht nur den Gesundheitszustand der Deutschen, sondern auch warum wir krank sind und welche Tendenzen bei Krankmeldungen am Arbeitsplatz erkennbar sind.

Den ganzen Beitrag lesen
16.04.2018 | Autor: Lisa Ahrweiler-Weissman | Lesedauer: 3 Minuten

Wenn Schwäche zur Stärke wird

Selbstreflexion und Vertrauen in andere bringen weiter

16.04.2018 | Autor: Lisa Ahrweiler-Weissman
Lesedauer: 3 Minuten

Manchmal ist der Unternehmer selbst das größte Hemmnis für sein Unternehmen, sei es, weil er alles kontrollieren möchte, ungern Entscheidungen trifft oder die Nachfolge nicht regelt. Lisa Ahrweiler-Weissman rät zu Selbstreflexion und Mut, sich eine Schwäche einzugestehen.

Den ganzen Beitrag lesen